Aktive Mannschaft

Um den Brandschutz in Regensburg sicherzustellen, unterhält die Stadt Regensburg zwei große Feuerwehren: Die Berufsfeuerwehr (BF) und die Freiwillige Feuerwehr (FF). Der Löschzug Sallern ist eine von elf Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr.

Das duale System mit Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr garantiert, dass auch in den Randgebieten der Stadt und insbesondere bei Großschadensereignissen schnelle Hilfe gewährleistet ist. Klassische Beispiele hierfür sind die zunehmenden Einsätze durch extreme Wetterlagen oder Einsätze durch Hochwasser von Donau und Regen.

Der Löschzug Sallern besteht seit 1873 und hat momentan 125 Mitglieder. Davon gehören 40 Kameradinnen und Kameraden zu der aktiven Mannschaft, welche im Einsatzfall die Fahrzeuge besetzt und die Aufträge der Leitstelle abarbeitet.

Erledigt wird der gesamte Dienst ehrenamtlich, also ohne Bezahlung des Einzelnen. In ihrer Freizeit lassen sich die Einsatzkräfte zu Atemschutzgeräteträgern, Maschinisten und Bootsführern ausbilden. Diese grundlegenden Lehrgänge werden durch Übungen, die nahezu jede Woche stattfinden, immer wieder aufgefrischt.

Im Ernstfall kann auf diese Weise ein Höchstmaß an Kompetenz und Sicherheit erreicht werden.